PeRoK

Peter R. Krüger Schriftsteller & Musiker

Neuigkeiten

Alles rund um Termine, Veröffentlichungen und anderes Wissenswerte.


Neues aus der kreativen Kammer


Zurück zur Übersicht

24.08.2019

Erste Rezension zu den A-Files

Es gibt eine erste Rezension zu den A-Files, die im Laufe der Zeit sämtliche Kurzgeschichten aus dem Buch unter die Lupe nehmen wird. Glücklicherweise ist die Kurzgeschichte "Willkommen im Paradies" an vierter Stelle im Buch zu finden, so dass es die dazugehörige Rezension bereits gibt. Es könnte sein, dass es hier vielleicht einen Einblick in das Geschehen der Story gibt, also sei der Hinweis erlaubt, dass das lesend er folgenden Zeilen auf eigene Gefahr geschieht:

"The A-Files: Die Amazonen Akten" von Sascha Eichelberg (Herausgeber)

Diese 516seitige Anthologie erschien als drittes dieser Reihe im Juli 2019 im Talawah Verlag. Sie enthält 32 Kurzgeschichten unterschiedlicher Autoren zum Hauptthema "Amazonen".

Das Cover ist abermals von Marie Graßhoff gestaltet worden und schließt harmonisch an die Vorgänger an. Innerhalb des Buches gibt es am Anfang jeder Geschichte dieselbe stimmige Kapitelzierde und nach jeder Geschichte eine Illustration, auch diese sind inhaltlich passend gestaltet. Ganz am Ende des Buches finden sich Kurzvorstellungen aller Beteiligten Autoren, mal mit und mal ohne Bild, die ebenso wie die Geschichten mich höchst unterschiedlich ansprachen. Abgesehen davon, empfinde ich den Ort der Vorstellung ungünstig gewählt. Interessanter wäre es nach jeder Geschichte direkt nähere Informationen zum Autor lesen zu können, um die positive Stimmung der Geschichte zu nutzen Leser für die Werke desjenigen zu gewinnen. Das ist mir in anderen Anthologien schon begegnet und führte mich tatsächlich zum weiteren Kennenlernen mir bis dahin fremder Autoren.

Da jeder Autor und jede Kurzgeschichte höchst unterschiedlich umgesetzt wurde, werde ich im folgenden auf jede Kurzgeschichte kurz eingehen. Wer das nicht konkret lesen möchte, für den habe ich jetzt schon als Fazit auf jeden Fall eine Leseempfehlung.

******
Einzelbetrachtung der Geschichten:

(...)

4. "Willkommen im Paradies" von Peter R. Krüger.:
"Aus datenschutzrechtlichen Gründen" kann ich leider "keine näheren Auskünfte über das Vorgehen in der Nachbarwelt" geben. Ein kleiner Spaß und Seitenhieb an dieser Stelle. In dieser Geschichte finden sich explizitere Formulierungen, die ich im Grunde aber gar nicht als so detailreich nötig empfinde. Funktionieren würde sie definitiv auch ohne. Dennoch begeisterten mich sowohl der Schreibstil als auch die Idee der Geschichte absolut. Vor allem der hintergründige Gedanke, dass gesellschaftliche Gerüchte und Streben nach etwas nicht immer richtig und wahr sind, man dies aber unter Umständen erst merkt, wenn es zu spät ist, empfand ich bemerkenswert umgesetzt in der Kürze.



Wer auf Facebook unterwegs ist, kann sich die komplette Rezension zu den A-Files bei Sarah Trimagie ansehen (aktuell sind die ersten 15 Geschichten rezensiert. Der Rest folgt nach und nach.



Zurück zur Übersicht